LasertherapieLasertherapie

Die Lasertherapie hat in den letzten Jahren immer mehr Einzug in die Zahnarztpraxen gehalten. Vor allem hat sich die Nutzung des Diodenlaser und die LLW-Therapie (low laser therapy) in unserer Praxis bewährt. So können Wurzelkanäle desinfiziert werden und absolut keimfrei gemacht werden, bevor sie mit einem Harz abgefüllt werden und später mit einer Füllung oder Krone versorgt werden. Entzündungen, die sich sowohl am Zahnfleisch und Zahnhalteapparat( Zahntaschenbehandlungen), als auch um Implantate manifestieren, können durch das mehrmalige Anwenden des Laserlicht  geheilt oder gemildert werden. Nach Einwirkung einer Flüssigkeit in den Zahntaschen, kann mithilfe von Laserlicht eine sehr effizente Reduzierung der Taschenflora erfolgen, was ausserdem den riesengrossen Vorteil bietet, dass im Anschluss keine Antibiotika verordnet werden müssen und somit der Körper nicht mit Medikamenten belastet wird. Weiterhin können Zahhalsempfindlichkeiten sofort bendet werden. Mundschleimhaut- Wucherungen können sehr leicht und problemlos entfernt werden. Sehr gut eignet sich Laserlicht zum Zähnebleichen. Hierbei wird ein Bleichmittel auf die Zahnoberfläche aufgetragen und mit dem Laserlicht aktiviert.  Dadurch kann innerhalb kürzester Zeit ein Bleachingeffekt erreicht werden, ohne den Zahnschmelz zu beschädigen.